WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. Februar 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Ein kurzweiliges Programm erstmals in der Mark-Twain-Stube


(Fotos: Stadtverwaltung Hirschhorn)

(bro) (hn) Zum ersten Mal fand der diesjährige Neujahrsempfang in der Mark-Twain-Stube des Rathauses statt. Dank des gut gewählten kurzweiligen Programms und einer optischen Aufwertung durch Lichtstrahler an der Wand von Dieter und Manfred König verging die Zeit wie im Flug.

Zu Beginn des Empfangs lauschten die mehr als 100 Gäste den Klängen der Gitarre von Richard Köhler von der Musikschule Hirschhorn, der den ganzen Abend über mit zwei weiteren musikalischen Einlagen das Publikum verzauberte.

Im Anschluss begrüßte Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiß zahlreiche Ehrengäste, insbesondere den hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Karsten Krug. Besonders freute er sich über die große Gruppe der zu ehrenden Personen, die sich durch herausragende ehrenamtliche Leistungen verdient gemacht haben.

Danach übergab er das Wort an Bürgermeister Oliver Berthold, der zunächst ebenfalls alle Gäste in der Mark-Twain-Stube willkommen hieß. In seiner Neujahrsansprache blickte er kurz auf das vergangene Jahr zurück, das für die Stadt und ihre politischen Vertreter geprägt war von vielen, nicht ganz einfach zu treffenden Entscheidungen. Gerade die Anpassung der Gebührenhaushalte erforderte viel Arbeit und gehörte mit Sicherheit zu den unangenehmen Pflichten der Stadtverordneten und des Magistrats. Ein Meilenstein für das Jahr 2019 bedeutet die Erweiterung des Kindergartens in Hirschhorn. Hier befinden sich die Verwaltung und die politischen Vertreter in engem Kontakt mit Eltern, den Einrichtungen und Fachbehörden. Der gemeinsame Dialog ist für die weitere Entwicklung von enormer Wichtigkeit, denn nur gemeinsam kann eine optimale Lösung gefunden werden. Die städtische Infrastruktur mit Ausweisung von Wohngebieten und die Sanierung von Brücken, Abwasserkanälen und die interkommunale Zusammenarbeit mit anderen Städten und Gemeinden liegen dabei im Fokus der Betrachtung.

Nach dem Stück „Cuyagua“, vorgetragen von Richard Köhler, zeigte Dr. Manfred Göbel aus Groß-Zimmern, dass Heimatgeschichte nicht unbedingt langweilig sein muss. In einem Vortrag zu seinem Bildband „Arbeit und Leben im hessischen Odenwald“ ging er auf das Leben am Anfang des 20. Jahrhunderts ein, der mit laufenden Bildern aus der damaligen Zeit in Langenthal ergänzt wurde. Mit großem Beifall verabschiedete das Publikum Dr. Göbel vom Rednerpult, bevor die Ehrungen als nächster Programmpunkt anstanden.

Zuerst wurde Georg Bannert für sein ehrenamtliches Engagement mit einer Urkunde und einer Flasche Wein geehrt. Seit 2012 leitet er in Hirschhorn und seiner Umgebung eine Walking-Gruppe. Im Anschluss übergaben Bürgermeister Oliver Berthold und Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiß Silberne Ehrennadeln, Urkunden und eine Flasche Wein an Mitglieder der FFW Hirschhorn. Mario Schatzer ist seit 2005 Jugendwart, Robert Schöbel seit 2006 stellvertretender Jugendwart und Karin Pfisterer sowie Marcella Walter Gleich im gleichen Zeitraum Leiterin und stellvertretende Leiterin der Kinderfeuerwehr. Dazu bekam die Jugendfeuerwehr Hirschhorn für besondere Arbeit den Jugendgruppenpreis überreicht, der mit 150 Euro dotiert war. Im Anschluss erhielten die Mitglieder des katholischen Erwachsenenbildungskreises eine Urkunde sowie die Mitglieder Ursula Ebert, Marlis Flachs (Blumen) Gudrun Kalke, Gaby Keßler und Ursula Suermann die Silberne Ehrennadel für die Organisation zahlreicher Themenabende (seit 2001) ans Revers geheftet.

Den abendlichen Höhepunkt stellten die Ehrungen von sieben neuen "Goldenen Ehrennadel-Trägern" dar. Zuerst kam Sabine Schilling an die Reihe, die seit 1994 Schriftführerin des Akkordeon-Orchesters ist. Des Weiteren konnten vier Mitglieder des Turn- und Sportverein Hirschhorn mit Gold dekoriert werden. Wolfgang Schilling für 25 Jahre als zweiter Vorsitzender, Maria Rettenmaier für 29 Jahre als Schriftführerin sowie für jeweils 37 Jahre als Kassenwart Willi Dreher und als erster Vorsitzender Helmut Seibert. Zum Abschluss zeichneten Stadtverordnetenvorsteher Harald Heiß und Bürgermeister Oliver Berthold zwei Personen der sehr aktiven Hirschhorner Karnevalsvereine aus. Dieter König bekleidet seit 1995 das Amt des Marktvogtes beim Ritterfest, er war zusätzlich zehn Jahre zweiter Vorsitzender bei der C.G. Hirschhorner Ritter und sechs Jahre erster Vorsitzender bei den Pfadfindern. Ingo Schäfer vom HCV Lachsbachperle konnte sich ebenfalls über die Goldene Ehrennadel für 55 Jahre aktive und ehrenamtliche Tätigkeit beim Verein freuen.

Den musikalischen Schlusspunkt der sehr harmonischen Veranstaltung setzte Richard Köhler von der Musikschule. Ein geselliger Umtrunk im hell erleuchteten Foyer des Rathauses schloss sich dem offiziellen Teil an und rundete den Abend bestens ab.

18.01.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


VHS

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

REWE